atrium_essia

Tandemfahren für Blinde und Sehbehinderte in Tunesien

Tandemfahren für Blinde und Sehbehinderte in Tunesien

Die Initiative Vélorution Tunisie setzt sich für das Radfahren in Tunesien ein und fördert durch die Akquise von Tandems nun auch die Teilhabe von Blinden und Sehbehinderten. Die Fahrradfans versuchen mit Touren durch Tunis und in anderen Städten, das Image der Drahtesel aufzupolieren. Seit letztem Jahr lädt die Initiative regelmäßig zu Radtouren durch das Stadtgebiet, Tandemfahren für Blinde und Sehbehinderte in Tunesien weiterlesen

„Kairouan“ – Reiseskizzen und Aquarelle von Wolfgang Kuhn

„Kairouan“ – Reiseskizzen und Aquarelle von Wolfgang Kuhn

Am Dienstag, den 04.09.2018 wurde die Ausstellung „Kairouan“ – Reiseskizzen und Aquarelle von Atrium e.V.-Mitglied Wolfgang Kuhn in den Räumlichkeiten der Ausländerbehörde und des Büros für Integration im Rathaus eröffnet. Die Gießener Stadträtin Astrid Eibelshäuser begrüßte die Anwesenden und Wolfgang Kuhn berichtete über die Entstehung seiner Werke. Bericht aus der Gießener Allgemeinen: Tunesisches Lebensgefühl im Gießener „Kairouan“ – Reiseskizzen und Aquarelle von Wolfgang Kuhn weiterlesen

Gemeinsam für mehr Inklusion – Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen in Nürnberg

Gemeinsam für mehr Inklusion – Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen in Nürnberg

Bereits seit dem Jahr 2006 findet in Nürnberg die bundesweite Werkstätten-Messe statt. Sie ist eine Fachmesse für berufliche Rehabilitation und gleichzeitig eine Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen. Unter dem Motto „Leistung – Vielfalt – Qualität“ standen vier Tage ganz im Zeichen neuer Angebote und Produkte sowie Trends und Entwicklungen der Branche.   In diesem Gemeinsam für mehr Inklusion – Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen in Nürnberg weiterlesen

Ein Gefühl für Wetzlar bekommen

Ein Gefühl für Wetzlar bekommen

  Sich in Wetzlar – Goethe- und Optikstadt zwischen Bahnhof und Busbahnhof mit seinen zwölf Bussteigen zu orientieren, ist für Blinde und Sehbehinderte eine echte Herausforderung. Helfen soll ihnen das neue Tastmodell, welches ein Gefühl für die Umgebung gibt… Oberbürgermeister Manfred Wagner weiht Tastmodell für Blinde und Sehbehinderte am Wetzlarer (Bus)Bahnhof ein und Dr. Mustapha Ein Gefühl für Wetzlar bekommen weiterlesen